Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

Wenn eine größere Anschaffung ansteht, stellt sich zunächst oft die Frage: Was kann ich mir eigentlich leisten? Projekte mit hohen Kosten wie eine komplette Renovierung der Wohnung oder die Anschaffung eines Autos werden in vielen Fällen per Kredit finanziert. Deshalb lautet die Frage also auch: Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

Den monatlichen Spielraum ermitteln

Ein Kredit passt gut zum Kreditnehmer, wenn er das Geld für die monatlichen Raten problemlos aufbringen kann. Zu diesem Zweck müssen also jeden Monat nach Abzug der Kosten ausreichend freie Mittel vorhanden sein.

Um den aktuellen finanziellen Spielraum zu ermitteln, addiert man zunächst seine Einnahmen – also das Gehalt und gegebenenfalls weitere Einkünfte. Dann kommen die regelmäßigen Ausgaben an die Reihe: Miete, Strom und Wasser, Versicherungen, Kosten für Lebensmittel, Kleidung, Hobbys etc.

Nun zieht man die Ausgaben von den Einnahmen ab. Je nachdem, wie groß die verbleibende Summe ist, lässt sich ein mehr oder weniger hoher Kredit realisieren.

Banken prüfen die Tragfähigkeit

So ähnlich wie es jeder Kreditinteressent im Vorfeld des Antrags machen sollte, geht später auch die Bank vor. Auch sie prüft die Tragfähigkeit des angedachten Kredits. Sie prüft also anhand der vorgelegten Unterlagen ebenfalls, ob die Finanzierung realistisch ist.

Die richtige Kreditsumme finden

Wer zu einer Bank geht und dort nach einem Kredit fragt, der muss in der Regel bereits wissen, wie viel Geld er sich leihen möchte. Bei spezialisierten Kreditvermittlern wie Bon-Kredit gibt es jedoch auch die Möglichkeit der persönlichen Beratung. Per Mail oder am Telefon können grundlegende Fragen geklärt werden – und dann rechnen die Finanzierungsexperten im zweiten Schritt aus, welche Summe mit welcher monatlichen Belastung möglich wäre. Sie berücksichtigen dabei natürlich auch unterschiedliche Laufzeiten.

Hinterlasse eine Antwort