Archiv für den Monat: Januar 2018

Urlaub auf Kredit? Warum das jetzt eine gute Idee ist

So wenige Sonnenstunden wie in diesem Jahr gab es in einem deutschen Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie. Was tun gegen den Winterblues? Am besten an den Sommer denken und schon einmal den nächsten Urlaub buchen! Damit das auch dann funktioniert, wenn die Reisekasse aktuell noch nicht allzu gut gefüllt ist, gibt es unkomplizierte Urlaubskredite.

Wenn die Worte „Urlaub“ und „Kredit“ im direkten Zusammenhang genannt werden, zuckt so mancher Verbraucher erst einmal zusammen. Geld leihen für etwas, das man nicht anfassen und auf Dauer behalten kann? Manche Menschen haben dabei im ersten Moment ein „seltsames Gefühl“. Eine Couch, eine Auto, eine Waschmaschine: All das sind schließlich Anschaffungen, die auch nach der Abzahlung des Kredits noch vorhanden sind. Einen Urlaub hingegen genießt man, und dann ist er vorbei – während der Kredit weiter besteht und weiter abbezahlt werden muss. In der Theorie ist das natürlich richtig, rein praktisch wirkt ein guter Urlaub aber viele Wochen oder gar Monate nach. Er kann das Highlight des Jahres werden, für die nötige Erholung sorgen und im Idealfall so viel Energie liefern, dass wir anschließend buchstäblich Bäume ausreißen können.

Sollte man auf Urlaub verzichten, nur weil gerade nicht genug Geld für die Buchung vorhanden ist? Das sollte man sicher nicht. Und deshalb kann die Kreditaufnahme für den Urlaub eine gute Idee sein. Das gilt besonders in den ersten Wochen des Jahres, wenn online und in den Reisebüros noch wirkliche Schnäppchen möglich sind. Selbst echte Traumreisen sind nun zu sagenhaft günstigen Preisen zu bekommen, weil Frühbucherrabatte für Nachlässe bis zu 40 oder gar 50 Prozent sorgen. Das heißt: Wer frühzeitig bucht, zahlt nur die Hälfte des Preises, den „Spontanbucher“ zu einem späteren Zeitpunkt berappen müssen. Wenn Sie also schon wissen, wohin Sie reisen wollen und es aktuell wirklich nur am Geld hapert – wäre es dann nicht geradezu unvernünftig, später zu höheren Preisen zu buchen?

Es sagt ja auch niemand, dass Sie gleich 5.000 Euro oder mehr für Ihren Urlaub ausgeben sollen. Auch mit 1.000 oder 2.000 Euro können Sie sich eine wundervolle Auszeit mit der ganzen Familie gönnen. Wenn Sie dann noch eine relativ kurze Laufzeit für Ihren Urlaubskredit wählen (zum Beispiel 12 oder 24 Monate), wird so ein Kredit keine „unendliche Geschichte“. Und dank der momentan extrem niedrigen Zinsen bleiben auch die monatlichen Raten schön überschaubar.