Archiv für den Monat: März 2017

Wann ist ein Kredit „zur freien Verwendung“?

kredit-freieverwendungKredit zur freien Verwendung – klingt gut, aber was ist das eigentlich? Im Kern handelt es sich um ein Darlehen, das nicht an einen bestimmten Zweck gebunden ist. Der Kreditnehmer kann also selbst entscheiden, was er mit der Finanzierungssumme unternehmen möchte. Vom Kauf eines Autos über die Anschaffung neuer Möbel bis hin zur Finanzierung eines Traumurlaubs ist alles möglich.

Kredite zur freien Verwendung unterscheiden sich somit wesentlich von zweckgebundenen Darlehen wie sie beispielsweise zum Kauf oder Bau von Immobilien vergeben werden. Auch klassische Kfz-Kredite, bei denen als Sicherheit der Kfz-Brief bei der Bank hinterlegt werden muss, können ausschließlich für den genehmigten Zweck (nämlich den Erwerb eines bestimmten Autos) verwandt werden.

Unterschiede zu zweckgebundenen Krediten

Wenn ein bestimmter Verwendungszweck mit der Bank vereinbart wird, steckt dahinter meist die Idee, einen Gegenwert für die Finanzierungssumme zu sichern. Ein Auto beispielsweise stellt ebenso einen Wert dar wie eine Immobilie. Dieser könnte, falls der Kreditnehmer mit seinen Ratenzahlungen in Rückstand geriete, von der Bank „verwertet“ werden. Es gibt also im Fall des Falles einen Hebel für die Bank, mit dem sie trotz Zahlungsausfalls an ihr Geld kommt. Das erhöht die Sicherheit für das Institut, und deshalb können bei zweckgebundenen Finanzierungen in der Regel günstigere Zinsen angeboten werden.

Anders herum: Wer volle Flexibilität haben und mit dem geliehenen Geld tun möchte, was er will, der muss in vielen Fällen geringfügig höhere Zinsen in Kauf nehmen. Dafür entfällt bei dieser Art der Finanzierung die Prüfung des Investitionsobjektes (zum Beispiel Auto oder Immobilie), weshalb Zusage und Auszahlung schneller erfolgen können.

Sofortkredit: Welche Kreditsumme ist möglich?

Viele Kreditinteressenten beschäftigen sich mit der Frage, wie viel Kredit sie sich maximal „leisten“ können. Denn das Budget entscheidet zum Beispiel beim Autokauf oder bei der Anschaffung von neuen Möbeln darüber, was möglich ist. Für einen Sportwagen oder einen luxuriösen Geländewagen muss man eben mehr Geld auf den Tisch legen als für einen kleinen Stadtflitzer. Und wenn das Budget nicht für einen Neuwagen reicht, entscheidet man sich stattdessen für einen gepflegten Gebrauchtwagen.

Eine allgemein gültige Antwort auf die Frage: Welche Kreditsumme kann ich bekommen? Ist jedoch nicht möglich. Vielmehr ist immer ein konkretes Angebot eines Kreditvermittlers oder einer Bank erforderlich. Erst dann sieht man Schwarz auf Weiß, welchen Kredit man tatsächlich erhalten kann.

Normalerweise legt man als Kreditinteressent selbst die gewünschte Kreditsumme fest und erfährt dann kurze Zeit später, ob eine Finanzierung in dieser Höhe möglich ist. Das ist jedoch keine Antwort auf die Frage, welche Summe maximal möglich wäre.

Wer das wissen will, sollte sich am besten an erfahrene Kreditexperten wie die Berater von Bon-Kredit wenden. Das Unternehmen hat über 40 Jahre Erfahrung mit Krediten aller Art und kann sehr schnell sehr verlässliche Aussagen machen. Auf der Basis des persönlichen Einkommens und der regelmäßigen Ausgaben errechnen die Kreditexperten, welche Kreditsumme höchstens möglich ist.

Sie nehmen dabei alle Möglichkeiten in den Blick und geben konkrete Tipps – so lassen sich zum Beispiel mit einer langen Laufzeit die monatlichen Raten auch bei hohen Kreditsummen in einem überschaubaren Rahmen halten.