Archiv für den Monat: August 2015

Arbeitslos und trotzdem Kredit?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob auch Arbeitslose einen Kredit bekommen können. Schließlich ist auch und gerade bei ihnen der Bedarf an frischem Geld oft besonders groß.

Befeuert wird der Wunsch nach einem Kredit für Arbeitslose durch teilweise sehr reißerische Werbung im Internet. Da wecken angebliche oder tatsächliche Kreditvermittler mitunter Hoffnungen, die in der Realität schlicht nicht zu erfüllen sind.

Denn Fakt ist: Eine Bank vergibt nur dann einen Kredit, wenn sie davon überzeugt ist, dass sie das geliehene Geld zuzüglich der im Kreditvertrag vereinbarten Zinsen zurückbekommt. Ein Kreditausfall lässt sich natürlich nicht komplett und zu 100 Prozent ausschließen – durch eine sorgfältige Kreditprüfung können die Banken das Risiko aber deutlich reduzieren.

Und ein ganz wesentliches Kriterium bei der Kreditprüfung ist das Einkommen. Nur wer regelmäßig Gehalt oder Rente bekommt bzw. wer durch seine selbständige Tätigkeit genug Geld verdient, der kann einen Kredit pünktlich bedienen.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Wer kein Einkommen hat, weil er momentan arbeitslos ist, der kann auch keinen Kredit erhalten. Einzige Ausnahme: Es findet sich ein zweiter Antragsteller, der genügend Geld verdient. Dann lässt sich die Bank unter Umständen auf einen Finanzierung ein.