Archiv für den Monat: Mai 2014

Autokauf auf Kredit

Wer ein neues oder gebrauchtes Auto kauft, der nutzt in vielen Fällen die Möglichkeit zur Finanzierung des Kaufpreises. Dabei kann es sich entweder um eine vollständige oder um eine teilweise Finanzierung handeln.

Bei Neufahrzeugen spielen die Kreditprogramme der Herstellerbanken eine wichtige Rolle. Viele Autobauer haben eigene Banken, die die Fahrzeuge der jeweiligen Marke mit besonders günstigen Kreditkonditionen „subventionieren“. Besonders beliebt sind die sogenannten 0%-Finanzierungen, bei denen es den Kredit anscheinend „gratis“ gibt – in Wahrheit bezahlt der Autokäufer die Zinsen allerdings über einen höheren Kaufpreis.

Der Umfang dieses „Aufschlags“ wird deutlich, wenn man sich für dasselbe Fahrzeug ein Angebot als potenzieller Barzahler machen lässt. Wenn keine Finanzierung gewünscht ist, sondern der Kaufpreis bar auf den Tisch gelegt wird, kann man als Käufer oft attraktive Preisnachlässe aushandeln.

Im Bereich der Gebrauchtwagen engagieren sich die Banken der Autokonzerne in weitaus geringerem Umfang – und wenn, dann mit weniger guten Konditionen. Hier ist es deshalb in der Regel günstiger, sich einen Autokredit unabhängig vom Händler zu besorgen.

Jeder dritte Gebrauchtwagen, der in Deutschland den Besitzer wechselt, wird über einen Ratenkredit finanziert – Tendenz weiter steigend, wie der Bankenverband herausgefunden hat.